Wäre hier Öl Shell würde bohren

Media

In fünfzig Städten haben Greenpeace-Aktivisten am Samstag gegen das Arktis-Projekt des Ölkonzerns Shell protestiert.
Die Aktivisten haben dazu Schilder mit der Aufschrift „Wäre hier Öl, Shell würde bohren!“ an bis zu zwei Meter hohe Holzpfeile montiert und diese in der Nähe von Sehenswürdigkeiten in ihren jeweiligen Städten aufgestellt.

In Dinslaken haben wir den Pfeil vor dem Rittertor, am Altmarkt, vor dem Museum Voswinckelshof und vor dem Schacht in Lohberg aufgestellt. Überall dort haben wir Fotos geschossen, Infomaterial verteilt und Unterschriften gesammelt. Einige Unterschriftenlisten liegen im Eine Welt Laden auf der Duisburger Straße 43 bereit. Auch wenn Sie uns heute nicht getroffen haben, können Sie sich an der Aktion beteiligen.

Basteln Sie sich einen Pfeil, machen Sie ein Foto und laden Sie es hoch.

Weiterführende Links

Greenpeace-Artikel