Wir erinnern an Tschernobyl

Media

Anlässlich des 31. Jahrestages von der Kernschmelze in Tschernobyl haben wir Schilder und Texte über die Auswirkungen und Betroffenen am Weseler Bahnhofsvorplatz montiert. Damals kam es auf Grund von menschlichen Versagens zu einer folgenschweren Kettenreaktion und erstmals zum GAU (Größter anzunehmender Unfall). Die ausgetretene Strahlung war noch hunderte Kilometer weiter, auch in Deutschland messbar. Als Langzeitfolgen traten vermehrt Krebs, Schilddrüsenerkrankungen und Erbschäden in Weißrussland auf.

Auch in unserer Umgebung sind mehrere aktive AKW mit ihrem Restrisko. Unterstützen Sie uns im Kampf für saubere und nachhaltige Energien! Kommen Sie zur Menschkette gegen Atomkraft am 25.Juni zwischen Aachen und Tihange. Mehr Informationen im Link unten.

Weiterführende Links

Stop Tihange