Menschenkette gegen Atomkraft

Media

Gerade einmal 160 Kilometer von uns sind die Atomkraftwerke Tihange und Doel in Belgien entfernt. Bei einem Atomunfall wären auch wir unmittelbar betroffen, zumal an beiden Reaktorbehältern Mikrorisse festgestellt wurden. Wir fordern, dass beide Reaktoren nach über 40 Betriebesjahren so schnell wie möglich abestellt werden!

Deswegen haben wir uns am Sonntag an der Menschenkette von Tihange nach Aachen beteiligt und interessierte Bürger vom Niederrhein eingeladen mitzukommen. Die Nachfrage war sehr groß und so ging es dann von Wesel und Duisburg aus nach Herstal in Belgien, um uns der 90 Kilometer langen Menschenkette anzuschließen. Mit insgesamt über 50.000 Menschen haben wir ein deutliches sichtbares Zeichen gegen die Gefahr von Atomkraft gesetzt, auch wenn wir leider Lücken in der Menschenkette hatten.

 

Weiterführende Links

Homepage der Aktion
Bericht der Tagesschau
Bericht der Rheinischen Post